Die Wiedergeburt im Christentum – was ist das?

Die Wiedergeburt ist eine geistliche Veränderung. Gott ist der Einzige, der diese Veränderung in unserem Leben bewirken kann. »Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben« (Johannes 1,12).

Warum braucht ein Mensch eine Wiedergeburt?

Der natürliche Mensch ist geistlich tot. In Johannes 3,6 erklärt Jesus, dass Fleisch nur Fleisch hervorbringen kann und Geist nur Geist. Das Fleisch, von dem Jesus hier spricht, ist die sündhafte Natur, die jeder Mensch schon von Geburt an besitzt. Das Fleisch kann zwar gebildet, kultiviert und sogar religiös erzogen werden, doch in seiner Feindschaft gegen Gott bleibt es unverändert und unveränderlich; es kann daher Gott nicht gefallen. »Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch« (Johannes 3,6). Durch die Wiedergeburt schenkt Gott uns eine neue, geistliche oder göttliche Natur.

Das Reich Gottes ist ein geistliches Reich, das der natürliche Mensch weder sehen noch von sich aus betreten kann. In Römer 14,17 lesen wir: »Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken [oder eine natürliche Sache], sondern Gerechtigkeit, Friede und Freude im Heiligen Geist.« Das Reich Gottes ist also etwas, das nur geistlich wahrgenommen werden kann.

Um die Sache anschaulicher zu machen, wollen wir uns zwei Reiche vorstellen. Das eine nennen wir »das Reich der Menschen«, das andere »das Reich Gottes«; das eine »Fleisch« und das andere »Geist«. Alle Menschen betreten das »Reich der Menschen« durch die leibliche Geburt, die ihnen die menschliche Natur gibt und sie für das Leben in diesem Reich vorbereitet. In diesem Reich leben, wirken und sind wir. Wie aber können wir die Bedeutung des Reiches Gottes erkennen und in dieses Reich Gottes hineinkommen? Die Antwort ist einfach: Wir müssen von Neuem geboren werden. Durch die Wiedergeburt wird uns eine neue geistliche Natur geschenkt. Diese göttliche Natur verleiht uns die Möglichkeit, all die geistlichen Dinge, die das Reich Gottes kennzeichnen, zu erleben und uns daran zu erfreuen.

Wie kann jemand von Neuem geboren werden?

Jesus macht klar, was Wiedergeburt im Christentum ist. Drei Dinge sind dazu nötig:

  • der Glaube an Gottes Wort (vgl. 1.Petrus 1,23-25)
  • das Wirken durch den Geist Gottes (vgl. Johannes 16,13)
  • der persönliche Glaube an den stellvertretenden Opfertod Jesu Christi (Römer 10,9)

 

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Kursheft „Was die Bibel lehrt“ der Emmaus-Fernbibelschule. Du kannst den Kurs kostenfrei und unverbindlich bestellen.

Du möchtest gern in der Bibel lesen? Dann bestell dir jetzt kostenfrei ein Neues Testament!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen