Was kommt nach dem Tod?

Der Mensch besteht aus Geist, Seele und Körper: »Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, und euer ganzes [Wesen], der Geist, die Seele und der Leib, möge untadelig bewahrt werden bei der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus!« (1. Thessalonicher 5,23). Einen Körper können wir sehen und anfassen (er besteht aus Materie), aber nicht die Seele und den Geist (sie sind immateriell). Mit unserem Geist können wir mit Gott, mit unserer Seele mit uns selbst und mit unserem Körper in Beziehung zu unserer Umwelt treten. Allein Gottes Wort kann zwischen dem Geist und der Seele unterscheiden. »Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens« (Hebräer 4,12).

Was geschieht beim Tod eines Menschen?

Wenn ein Mensch stirbt, verlassen Seele und Geist den Körper. Der Körper wird ins Grab gelegt und verwest. Die Bibel sagt, dass sich der Körper eines verstorbenen Gläubigen in einer Art Schlaf befindet (vergleiche 1. Thessalonicher 4,13). Die Seele und der Geist schlafen nie. Stirbt eine errettete Person, gehen ihre Seele und ihr Geist in den Himmel. »Und sie steinigten den Stephanus, der betete und sprach: Herr Jesus, nimm meinen Geist auf! Und er kniete nieder und rief mit lauter Stimme: Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht an! Und nachdem er das gesagt hatte, entschlief er« (Apostelgeschichte 7,59–60).

Nach dem Tod: Himmel oder Hades

Der Himmel ist ein Ort der Freude. »Wir sind aber getrost und wünschen vielmehr, aus dem Leib auszuwandern und daheim zu sein bei dem Herrn« (2. Korinther 5,8). »Denn für mich ist Christus das Leben, und das Sterben ein Gewinn.« »Denn ich werde von beidem bedrängt: Mich verlangt danach, aufzubrechen und bei Christus zu sein, was auch viel besser wäre« (Philipper 1,21 und 23). Stirbt eine nicht errettete Person, gehen ihre Seele und ihr Geist in den Hades, das Totenreich. Der Hades ist ein Ort des Leids und der Qual. Lukas 16,19–31 bringt unmissverständlich zum Ausdruck, dass die Toten bei völligem Bewusstsein sind, somit wissen, was vor sich geht. Nur in diesem Leben können wir uns entscheiden, wo wir die Ewigkeit verbringen werden.

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Kursheft „Was die Bibel lehrt“ der Emmaus Fernbibelschule. Du kannst den Kurs kostenfrei und unverbindlich bestellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen